Kenne Deine Rechte

Peer Mediation an Schulen: Don’t hate – mediate!


Stell dir mal vor du wärst in der 1. Klasse einer neuen Schule und es fällt dir schwer dich mit den anderen anzufreunden oder du wirst sogar gemobbt. Wen fragst du bei Problemen? Wer kann dir helfen? Dafür gibt es an manchen Schulen in Österreich so genannte Peer Mediatoren und Mediatorinnen. Als Klassenpat*innen unterstützen sie die ersten Klassen vor allem am Anfang des Schuljahres bei Konfliktlösung und Problemen.

Wie jedes Jahr wurde den Schülern und Schülerinnen der 4. Klassen des Europagymnasiums Klagenfurt die Möglichkeit geboten, eine Ausbildung zum/zur Peer Mediator*in zu absolvieren. Die auszubildenden Schüler*innen, ich bin eine davon, treffen sich einmal pro Woche von Dezember bis Ende April in der Schule mit zwei Coaches, welche Lehrer*innen unserer Schule sind. Unsere Coaches sind unsere Ansprechpersonen und geben uns wertvolle Tipps über Streitschlichtung.

Wir sitzen in einem Sesselkreis und arbeiten in Gruppen, bereden wichtige Themen wie die neuesten Geschehnisse, arbeiten mit unseren Unterlagen, welche uns unsere Coaches zur Verfügung stellen, und spielen Spiele.  Diese Spiele können wir zum Beispiel zum Kennenlernen für unsere Zeit als Klassenpat*innen einer 1. Klasse im nächsten Schuljahr verwenden. Als Klassenpat*innen haben wir ein paar Unterrichtsstunden am Anfang des Schuljahres zur Verfügung um die Klasse kennenzulernen und danach besuchen wir die Klassen einmal pro Woche. Die Schüler*innen können bei Problemen und Streit, oder auch einfach nur wenn es irgendwelche Unklarheiten gibt, zu uns kommen. Wenn auch wir als Klassenpat*innen einmal unsicher sind oder Rat brauchen, können wir uns immer an unsere Coaches Christiane Streit und Ingo Oberrauner wenden.

Die Ausbildung der Peer Mediator*innen gibt es schon seit mehreren Jahren an unserer Schule und wurde von Frau Anna Gabalier, Dipl.-Päd. MA und Herrn Mag. Josef Pötsch von der Abteilung Schulmediation des Landesschulrates für Kärnten eingeführt. Zum Abschluss der Ausbildung bekommen wir unsere Zertifikate vom Landesschulrat sowie Herrn Direktor Mag. Gerhard Hopfgartner überreicht.

Schon seit wir in der 1. Klasse unsere Klassenpat*innen hatten, wollte ich unbedingt selbst einmal eine werden. Mir fällt auf wie viel Einsatz und Engagement die Schüler*innen zeigen und wie sie auch am Ausbildungswochenende mit großer Freude, Begeisterung und Motivation teilnehmen. Es wäre wünschenswert wenn die Ausbildung zum/zur Peer Mediator*in an mehr Schulen eingeführt werden würde. So lernen auch Schüler*innen wie man besser mit Konflikten umgeht damit alltägliche Streitereien, Mobbing, etc. nicht zum Schulalltag werden.

Don’t hate – mediate!


Quellen

http://www.europagymnasium.at/index.php/
mediation/

http://www.europagymnasium.at/index.php
/2014/05/18/mediation/

http://www.europagymnasium.at/index.php
/2016/07/05/ausbildung-zumzur-peermediatorin/

http://www.europagymnasium.at/index.php
/2014/02/03/peermediation-erfolgreiches-ausbildungswochenende/


Das könnte dich auch interessieren