Kenne Deine Rechte

Großer Zusammenhalt, k(l)eine Anerkennung


Donagh ist zwölf Jahre alt. Er lebt in Glengarriff, Irland. Er ist ein ganz normal Junge, dennoch unterscheidet ihn etwas von anderen Kindern in seinem Alter – er kümmert sich um seinen beeinträchtigten Bruder Diarmaid. Diarmaid leidet an Autismus, Entwicklungsverzögerungen und an dem Ehlers-Danlos-Syndrom, außerdem kann er nicht sprechen. Donagh verbringt mit seinem Bruder vor und nach der Schule viel Zeit. Er versteht seinen Bruder besser als sonst jemand aus der Familie, sie haben eine besondere Verbindung und Donagh kümmert sich gerne um Diarmaid.

Auch die 14-jährige Shauna übernimmt eine pflegende Rolle in ihrer Familie. Ihr Bruder Daniel leidet an dem seltenen genetischen Sotos-Syndrom. Die Mutter schätzt die Unterstützung ihrer Tochter sehr, denn die alleinige Pflege von Daniel wäre für sie auf Dauer schwer zu bewältigen. Shauna ist glücklich darüber, ihrer Mutter helfen zu können und sorgt auch gerne für ihren Bruder. Am Ende des Tages ist sie dennoch sehr erschöpft, denn die Kombination aus Schule und der Pflege ihres Bruders kostet viel Energie.

Der Alltag eines Young Carers

Donagh und Shauna sind keine Einzelfälle. Offiziell gibt es mehr als 14.000 Young Carers allein in Irland, die sich um ein oder mehrere Mitglieder der Familie kümmern. Die pflegebedürftigen Familienangehörigen leiden oftmals an körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen, an physischen und psychischen Krankheiten oder haben mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen. Durch diese Einschränkungen sind sie oftmals nicht in der Lage, Einkäufe zu erledigen, zu putzen oder zu kochen, ebenso wie andere alltägliche Tätigkeiten auszuüben. Diese Aufgaben übernehmen dann die Kinder. Das Leben eines Young Carers ist nicht leicht. Sie verpflegen ihre Geschwister oder kümmern sich um ihre Eltern. Sie müssen Schule, Haushalt und die Pflege bewältigen. Oftmals haben sie auch mit Mobbing zu kämpfen und anstatt eines „normalen Kinder- oder Teenagerlebens“ verbringen sie ihre Freizeit mit der Pflege der Beeinträchtigten. Sicherlich ist dieses Leben kein leichtes, dennoch sagen die Young Carers, dass sie durch die Pflege oft reifer und erwachsener sind als andere in ihrem Alter, dass sie Kleinigkeiten oftmals mehr schätzen können, und dass sie gerne helfen.

Zahlen, Fakten und Unterstützung

Die Organisation Family Carers Ireland veröffentlichte 2017 einen Jahresbericht. In diesem Bericht wurde erwähnt, dass es 13.147 Young/ Young Adult Carers unter 25 Jahren in Irland gibt. Einige dieser Young Carers pflegen ihre Familienmitglieder mindestens 43 Stunden die Woche neben Schule und Arbeit. Kinder unter 15 Jahren verbringen 2,2 Millionen Stunden pro Jahr damit, für ihre pflegebedürftigen Angehörigen da zu sein und sie zu betreuen.
Die Organisation bietet ebenfalls Beratung und Unterstützung für Young Carers an, um ihnen den schwierigen Alltag ein wenig zu erleichtern und ihnen Hoffnung zu spenden.

Österreich im Vergleich

Nicht nur in Irland ist die Zahl der Young Carers erschreckend. Auch in Österreich übernehmen um die 42.700 Kinder und Jugendliche eine pflegende Unterstützungsarbeit in der Familie. Sie helfen im Haushalt, versorgen die Geschwister oder kümmern sich um die erkrankte beziehungsweise beeinträchtigte Person. Oftmals verbringen diese Kinder und Jugendlichen fünf oder mehr Stunden pro Tag mit der Pflege und Mithilfe im Haushalt und die meisten von ihnen sind zwischen 5 und 18 Jahren alt. Verschiedene Organisationen oder Online-Plattformen bieten Unterstützung, Beratung oder ein offenes Ohr.

Die Pflege eines kranken oder beeinträchtigen Familienmitglieds ist kräfteraubend und schwierig. Kinder und Jugendliche investieren viel Zeit in die Pflege, verpassen hin und wieder die Schule, um für ihre Familie da zu sein. Unterstützung und Hilfe von Organisationen oder Außenstehenden, ebenso von Familienmitgliedern, ist für die pflegenden Kinder und Jugendlichen sehr wichtig, um mentale Schäden zu vermeiden und eine Chance auf eine eigene Zukunft zu sichern.


Weiterführende Links:

Family Carers Ireland

Family Carers Ireland – Jahresbericht 2017

Irelands Carer Crisis (Independent)

Carers.org

Österreichisches Sozialministerium – Betreuende und pflegende Angehörige


Das könnte dich auch interessieren