Kenne Deine Rechte

Ein Mensch – Was ist das?


“Menschenrechte sind Rechte, die jedem Menschen zustehen – aus dem alleinigen Grund, dass er oder sie ein Mensch ist”. So würde eine stark gekürzte und vereinfachte Antwort auf die Frage „Was sind Menschenrechte“ aussehen, wie sie auch auf dieser Website zu finden ist. MENSCHENrechte gelten also, wie verwunderlich, für Menschen. Aber was genau ist ein Mensch eigentlich? Und viel wichtiger: Ab wann ist ein Mensch ein Mensch?

In Bezug auf die Biologie hat Leben, im Unterschied zu unbelebtem Material, einen Stoffwechsel, enthält RNA und DNA. Menschen selber zählen zum Reich der Tiere, zum Unterstamm der Wirbeltiere, zur Reihe der Landwirbeltiere, zur Unterklasse der Höheren Säugetiere, zur Ordnung der Primaten, zur Teilordnung der Altweltaffen, zur Familie der Menschenaffen, zur Gattung der Menschen und zur Art Mensch – mit Hilfe der Naturwissenschaften kann man also ganz genau definieren, was ein Mensch ist.

Und ab wann sind Ei- und Samenzelle menschlich? Ab der 22.Woche, der 5.Woche oder sogar schon wenige Stunden nach der Befruchtung? Pedro Cruz Villalón, der Generalanwalt des EUGH, definiert als Mensch ein Wesen, welches sich ab dem Moment der Befruchtung zum Menschen entwickelt. Freilich ist jedem bewusst, dass sich aus zwei menschlichen Zellen kein Fisch entwickeln kann, aber wie früh in der Entwicklung die verschmolzenen Zellen schon menschliche Reaktionen aufweisen, ist dennoch sehr verblüffend. Ab der 5.Woche nach der Verschmelzung weist der “Zellhaufen” nämlich bereits Herzfunktionen auf.

Abtreibung ist (außer in Ausnahmefällen) bis zur 12.Woche erlaubt. Allerdings versuchen sich die verschmolzenen Zellen, auch bei der Abtreibung noch, im Mutterleib von der Nadel, also ihrem Tod, wegzudrehen und diesem zu entkommen. Ist Abtreibung also grundsätzlich etwas Schlechtes?

Meiner Meinung nach nicht. Jede(r) soll selbst entscheiden können, ob sie (er) ein Kind bekommen möchte oder nicht. Freilich ist es wichtig, sich davor gut zu informieren, was genau Abtreibung für das Kind bedeutet und ob man das wirklich möchte. Allerdings gibt es sicher Ausnahmesituationen, in denen die Geburt des Kindes nicht die beste Lösung ist, wie beispielsweise Vergewaltigung. Und wäre es wirklich richtig, durch ein Verbot der Abtreibung das Leben eines Menschen so entscheidend zu beeinflussen?

Und was, wenn Menschen in Zukunft in Reagenzgläsern oder anderen Apparaten in einem Labor hergestellt werden? Laut biologischer Definition wären sie damit nicht geboren worden. Haben diese Menschen dann weniger Rechte als andere bzw. werden sie dann überhaupt als “richtige” Menschen angesehen? “Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren” – eine Formulierung, welche in Zukunft vielleicht noch einmal überdacht werden muss. Allerdings weiß man im Vorhinein nie, wie sich die Wissenschaft und generell die gesamte Gesellschaft entwickeln werden. Beispielsweise hatten früher auch Kinder, welche nicht in einer Ehe geboren wurden, weniger Rechte als andere. Ein Weiterdenken der Gesellschaft ist also immer schon wichtig gewesen und wird es höchstwahrscheinlich auch immer bleiben.


Das könnte dich auch interessieren