Kenne Deine Rechte

Wie Kinder die Welt erlernen


Ich bin zwar schon etwas zu alt, um als Kind durchzugehen, doch ich liebe Kinderfilme. Und die Botschaften, die sie vermitteln. Letztens habe ich den neuen Disney-Animationsfilm Zoomania gesehen und ich bin immer noch begeistert davon. Wahrscheinlich ist es etwas kindisch von mir, diesen Film so zu lieben, doch was mich so sehr fasziniert, ist die Botschaft und wie sie für Kinder verständlich rübergebracht wird. Zufälligerweise geht es um Rassismus, ein Thema, dem wir uns in letzter Zeit auch wegen des Internationalen Tages gegen Rassismus häufig gewidmet haben.

In Zoomania geht es um anthropomorphe Tiere. Also Tiere, die sich wie Menschen verhalten. Ein Hase namens Judy möchte unbedingt Polizistin in der großen Stadt Zoomania werden. In Zoomania leben Beutetiere und Raubtiere angeblich friedlich zusammen. Was allerdings nicht ganz der Fall ist.

Obwohl zuerst niemand an sie glaubt, schafft Judy es, Polizistin zu werden. Zuerst darf sie nur Strafzettel verteilen, weil sie nicht ernst genommen wird. Doch dann bekommt sie einen richtigen Fall. Officer Judy Hopps hat achtundvierzig Stunden Zeit, um einen vermissten Otter zu finden. Dabei hilft ihr gezwungenermaßen der Fuchs Nick Wilde.

Im Laufe des Filmes kommt es schließlich dazu, dass einige Raubtiere in ihre alten Verhaltensmuster zurückfallen und aggressiv werden. Die Beutetiere wissen nicht, was genau los ist und bekommen Angst. Das führt dazu, dass die Raubtiere ausgeschlossen und teilweise sogar weggesperrt werden. Ihnen wird nachgesagt, dass sie einen genetischen Defekt haben, dass es in ihrer Biologie liegt und sie gefährlich sind.

Mehr verrate ich nicht über den Film um niemanden zu spoilern. Natürlich geht alles gut aus und die Tiere haben ihre Lektion gelernt.

Was mich geärgert hat, war, dass die Beutetiere voreilig über die Raubtiere geurteilt haben und das nur wegen falscher Informationen. Wie leicht es doch ist, Gerüchte zu verbreiten. Im Film hört der Hase eine Aussage einer Wissenschaftlerin und erzählt diese ohne nachzudenken weiter, 9obwohl es nur eine noch unbewiesene Vermutung ist.

Und so ist es auch in unserer Welt. Falsche Informationen verbreiten sich so schnell. Und dann kommt der Rassismus ins Spiel. Wir teilen Menschen in Gruppen auf und schreiben einigen Gruppen negative Eigenschaften zu, meistens einfach nur wegen falscher Informationen oder weil wir alle in einen Topf werfen. Das führt dazu, dass wir Angst vor gewissen Menschen haben. Angst, dass sie uns verletzen könnten, uns die Arbeit oder das Geld wegnehmen könnten. Diese Angst äußert sich oft in Wut und wir reagieren diesen Menschen gegenüber aggressiv und abwertend.

Wie würdest du dich fühlen, wenn beispielsweise irgendjemand behauptet, dass sich deine Familie nicht wäscht und dann niemand mehr mit dir sprechen will oder dich beschimpft, obwohl dieses Gerücht nicht stimmt?

So geht es vielen Menschen. Dabei müsste man sich einfach bloß selber ein Bild von ihnen machen und mit ihnen sprechen, bevor man über jemanden urteilt. Und genau das hat Hase Judy im Film Zoomania gemacht.

Man kann also viel von Kinderfilmen lernen und das auf humorvolle, emotionale Art und Weise.

„Und die Moral von der Geschicht‘: Vorverurteile die Menschen nicht.“


Das könnte dich auch interessieren