Kenne Deine Rechte

Jede/r von uns kann etwas für eine nachhaltigere und gerechtere Welt tun


So lautete das Motto des Human Rights Festivals, das dieses Jahr zum 12. Mal stattfand. Wir von Kenne deine Rechte waren dieses Jahr auch wieder in den Grazer Kammersälen vor Ort und durften PolitikerInnen sowie SchülerInnen verschiedenen Alters zu Menschenrechten interviewen.

Human Rights Festival

Bei diesem von der ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus organisierten Festival treffen hunderte Jugendliche sowie VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft und Medien zusammen, um gemeinsam ein Zeichen für Menschenrechte zu setzen. Außerdem haben Jugendliche die Chance, ihre kreativen Projekte zu präsentieren. In den letzten Jahren hat es auch an Prominenten nicht gemangelt: Neben TV- Moderatorin Mirjam Weichselbraun oder dem TV-Magier Farid warenunter anderem auch James Cottrial oder die Bands Russkaja und Klimmstein in den letzten Jahren zum Festival eingeladen und entertainten die Jugendlichen. Dieses Jahr waren die Gesamtweltcupsiegerin im Damenskisprung Daniela Iraschko-Stolz undÖsterreichs Songcontest-Vertreter „The Makemakes“ als Stargäste geladen. Die Moderation übernahm wie letztes Jahr der Musiker Lukas Plöchl, der auch einen bejubelten Auftritt ablieferte.

Das Human Rights Festival fand trotz der Amokfahrt am Samstag in der Grazer Innenstadt statt, um gemeinsam ein Zeichen für Menschenrechte zu setzen. Die SchülerInnen stellten Projekte vor, in denen sie zum Beispiel mit Menschen aus verschiedenen Kontinenten deren Leibgerichte kochten oder ein kleines Theaterstück spielten, in dem es um Sprachbarrieren ging.

Nebenbei wurden drei Grazer Schulen dieses Jahr für ihre kreativen Projekte im Zusammenhang mit Menschenrechten und für eine gewaltfreie Zukunft ausgezeichnet und somit in das Netzwerk „Schulen ohne Rassismus“ aufgenommen.

Die ARGE Jugend

Die ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus ist eine Fachstelle für Menschenrechtsbildung und Antidiskriminierungsarbeit. Ziel der ARGE Jugend ist die Leistung von Beratungs-, Bildungs-, Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit zu den Themen Rassismus und Diversität, Menschenrechte, Demokratie, Gewalt und Frieden. Das Motto der ARGE Jugend lautet „Eine Welt mit mehr Demokratie, mehr Menschenrechten und mehr Frieden ist möglich! Jede/r von uns möge für diese Version die Ärmel aufkrempeln!“ Zielgruppe der ARGE sind hauptsächlich Kinder und Jugendliche, aber auch erwachsene Personen wie z.B. LehrerInnen, Eltern, JugendarbeiterInnen, LehrlingsausbildnerInnen, Jugendfunktionäre etc.

Die ARGE bietet auch Workshops für Jugendliche an, deren Schwerpunkt hauptsächlich auf Gewalt- und Rassismusprävention sowie auf Spannungen im Zusammenhang mit soziokultureller Vielfalt liegt. Es gibt aber auch Workshops zu den Themen Mediation, Gefahren im Internet oder Aufklärung über historische Ereignisse.

Die ARGE wurde für ihre großartige Arbeit unter anderem im Jahr 2009 mit dem Goldenen Panther und dem Steirischen Jugendschutzpreis Constantin ausgezeichnet.


Das könnte dich auch interessieren