Kenne Deine Rechte

It’s ok to be gay…


„That´s one small step for man, one giant leap for mankind.“ Dieser Satz ging am 21. Juli 1969 in die Geschichtsbücher ein, als Neil Armstrong als erster Mensch den Mond betrat. 45 Jahre und 11 Monate später führte erneut ein kleiner Schritt zu ganz Großem. Der Supreme Court in den USA hat in allen Bundesstaaten die Eheschließung von gleichgeschlechtlichen Paaren legalisiert.

Am 19. Juli 2013 zog James Obergefell vor Gericht, nachdem er nicht als Witwer seines verstorbenen Mannes in der Todesurkunde aufgenommen wurde, was eine Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen Paaren darstellte. Dieser Fall ging bis vor den Supreme Court, das höchste Gericht der Vereinigten Staaten von Amerika und Obergefell gewann. Dieses Urteil spiegelt auch die Einstellung der BürgerInnen wider. So haben sich 57% der Bevölkerung für die Ehe von gleichgeschlechtlichen Paaren ausgesprochen, 37% waren dagegen. Vor dem Urteilsspruch war die Eheschließung in 37 Bundesstaaten und der Hauptstadt Washington D.C. legal. Jetzt müssen auch die restlichen 13 Staaten mitziehen. Besonders im eher konservativen Süden trifft die Entscheidung auf Widerstand. So streiken zum Beispiel viele Standesbeamte.

Zuspruch bekommt das Urteil von vielen Stars und von Barack Obama, dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. Seine Freude brachte er unter anderem in einer Rede und in einem Twitterstatus zum Ausdruck: „Today is a big step in our march toward equality. Gay and lesbian couples now have the right to marry, just like anyone else. #LoveWins“

Nachdem die USA diesen Schritt machte, fordern viele PolitikerInnen in Österreich und Deutschland ebenfalls die Gleichberechtigung von homosexuellen Paaren,unter anderem die österreichische Bundesministerin für Bildung und Frauen, Gabriele Heinisch-Hosek. Auf eine Einigung wird man aber noch warten müssen.


Das könnte dich auch interessieren