Kenne Deine Rechte

Ändere die Welt: YOUTH AWARD 2011


Die 18 Gewinnerteams engagieren sich für Projekte, die mithilfe von Handy, Facebook und Co. die Entwicklungsziele der UNO vorantreiben. Mithilfe ihrer Websites, die zum Teil Tausende andere Jugendliche erreichen, planen sie Projekte zum Umweltschutz, decken Verbrechen auf oder motivieren zahllose Freiwillige, Analphabeten Lesen beizubringen.

Sie sind keine PolitikerInnen oder ExpertInnen, sondern junge Menschen, die erkannt haben, was das Internet bewirken kann, und etwas TUN wollen.

Exportschlager Menschenrechte

Von 10. bis 13. November waren sie alle in Graz. Kontakte wurden geknüpft, alle Projekte wurden vorgestellt, die Stimmung war großartig.

Die VertreterInnen von Kennedeinerechte wurden von der pakistanischen Delegation kurzerhand als StadtführerInnen „okkupiert“, in einem steirischen Lokal wurde dann Freundschaft geschlossen und sogleich mit Kürbiskernöl begossen.

Ein intermedialer Austausch wurde geplant, vielleicht exportieren wir also bald unsere Artikel nach Fernost, Nordafrika oder Indonesien und bekommen dafür einen Eindruck von der dortigen Lebenssituation und anderen Projekten.

Florian Supé

 

Die besten Gewinnerprojekte:

Was sie erreicht haben, ist unglaublich. Die GewinnerInnen des Festivals sind genauso alt wie wir und haben Projekte geschaffen, die die Welt verändern.

Hier eine Kurzbeschreibung einiger der fantastischen Projekte, eines aus jeder der sechs Kategorien:

Fight poverty, hunger and disease!

„Maternal Mortality“ ist ein Projekt aus Ghana, welches auf einer Website Ärztinnen und Ärzte aus Ländern mit niedriger Geburtensterblichkeit, wie Griechenland oder Österreich, mit MedizinerInnen aus Ländern mit hoher Geburtensterblichkeit, wie Ghana und Afghanistan verbindet, und dadurch einen internationalen, professionellen Informationsaustausch möglich macht.

Education for all!

„Make a Difference“ heißt ein Projekt aus Indien, dessen Ziel es ist, indischen SchülerInnen die englische Sprache beizubringen. Lerngruppen werden über das Internet gebildet, junge InderInnen mit professionellen NachhilfelehrerInnen zusammengebracht.  Das Projekt erzielt Riesenerfolge in ganz Indien und soll in den nächsten Jahren noch weiter ausgebaut werden.

Power 2 Women!

Aus Ägypten kommt die Seite „Girls only Radio Station“. Auf dieser Website machen Mädchen Radiosendungen für andere Mädchen, sprechen über die Themen, die junge Frauen wirklich betreffen und interessieren, über die die „normalen“ Medien aber nicht berichten können oder wollen.

Create your Culture!

Das Projekt „Play my Jamz“ kommt aus Nigeria. Auf einer Internetplattform können junge aufstrebende Künstler ihre Musik online stellen, und bekommen damit eine Chance, sich ihren Lebensunterhalt mit der eigenen Musik zu verdienen. Und vielleicht sogar eines Tages international bekannt zu werden.

Go Green!

Ein ganz erstaunliches indonesisches Mädchen, erst 14 (!) Jahre alt, hat die Seite „Friends of Nature“ ins Leben gerufen. Sie organisiert große Umweltaktionen, wie zum Beispiel das gemeinsame Pflanzen von Bäumen, und mobilisiert dadurch hunderte Menschen, für unsere gefährdete Umwelt aktiv zu werden.

Pursue Truth!

Ein letztes Beispiel, wieder aus Ägypten, ist die Website „Zabatak“. Auf dieser Seite gibt es einen virtuellen Stadtplan, auf dem eingezeichnet wird, wo wie viele Fälle von Raub, Korruption und anderen Verbrechen stattfinden. Diese Informationen werden von Bewohnern der Stadt per SMS direkt an die Betreiber der Seite geschickt, um dadurch die Kriminalität in Ägyptens Straßen zu bekämpfen.

Dies sind nur sechs der 18 Gewinner, und man könnte über jedes einzelne Projekt noch viel, viel mehr erzählen. Wer neugierig geworden ist, sollte sich die Seiten einfach selbst im Internet ansehen, es lohnt sich! Doch all diese großartigen Projekte sind auch eine Aufforderung an uns, es den GewinnerInnen gleich zu tun. Eine Lektion, die wir auf dem Festival auf alle Fälle gelernt haben: Man ist niemals zu jung, um etwas zu verändern!

 

lese hier mehr zum World Summit Youth Award und den Gewinnerprojekten

 


Das könnte dich auch interessieren