Kenne Deine Rechte

Wenn der Tod den Tod bekämpft


Recht auf Leben

Doch ist es gerecht, den Tod mit dem Tod zu bekämpfen? Ist es gerecht, jemanden anzugreifen, der Schutz- und wehrlos vor einem steht? Ist es gerecht, jemandem das Leben zu nehmen, aus Rache?

Nein, ist es nicht! Das Recht auf Leben ist ein Menschenrecht und gilt auch für Menschen wie Osama Bin Laden – einen Massenmörder.

In einem Land wie Amerika, das die Menschenrechtserklärung unterzeichnet hat, dürfte eine solche Aktion, wie sie im Falle Osama Bin Ladens stattfand, rein rechtlich niemals durchgehen. Dem Gesetz zufolge hätte man den meist gesuchten Terroristen der Welt ausliefern und vor Gericht führen müssen. Zwar hätte ihm vermutlich auch in diesem Fall der Tod gedroht, doch wäre dies nicht gesetzteswidrig gewesen.

Und ja, Osama Bin Laden hat Furchtbares getan, Tausende Menschen umgebracht und die Welt in Angst und Schrecken versetzt. Doch all dies rechtfertigt nicht seine Tötung. Auch er hat ein Recht auf Leben, so wie wir alle. In der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ist dies festgelegt und durch seine Unterzeichnung hat auch Amerika sich dazu verpflichtet, diese einzuhalten.

Wo bleiben Ethik und Moral?

Ist es nicht widersinnig, dass man jemanden umbringt, obwohl man doch eigentlich den Tod verhindern will?

Es ist mehr als traurig, dass die ganze Welt jubelt, sich freut – weil ein Mensch gestorben ist. Wo bleiben ethische Bedenken an dieser Aktion, Kritik?

Selbst in den Medien waren nur wenige kritische Stimmen zu Osama Bin Ladens Tötung zu hören und zu lesen. Wie kann es in einem Land wie Amerika, in dem die christlichen Werte so wichtig sind und so sehr gepflegt und gelebt werden, moralisch vertretbar sein jemanden zu töten? – Selbst wenn er, wie Osama Bin Laden, mit schuld am Tod tausender Menschen ist?

Wer mordet wird ermordet

Durch den Mord an Osama Bin Laden zeigt sich, dass wir kein bisschen besser sind als er. Denn Mord – das ist genau das, weswegen er gesucht war. Doch die USA dürfen töten, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen, ohne Kritik zu bekommen, ja dies wird sogar begrüßt, gefeiert. Man könnte meinen, dass die USA nie etwas von so genannten Menschenrechten gehört haben, die für jeden, absolut jeden, Menschen gelten.

Vielleicht sind wir auf der Welt irgendwann so weit, dass wir verstehen, dass man Mord nicht durch neuen Mord abschaffen kann, und dass das Recht auf Leben, unser wichtigstes und grundlegendstes Recht, für jeden Menschen gilt.

Weiterführende Links

Die Zeit (unterstützt die Tötung)

Der Standard (kritisch)

Osama bin laden und die Moral (kritisch)

Spiegel: Bin-Laden-Sohn droht USA mit Klage

Spiegel: Warm Amerika über Bin Ladens Tod jubeln darf

Spiegel: Freude über Bin Ladens Tod

Todesstrafe

* So die erste Reaktion Angela Merkels; von dieser Aussage hat sie sich später distanziert.

 


Das könnte dich auch interessieren